m h mayer - neues vom doc










Click to see the XML version of this web page.

Dienstag, 15. März 2011


"Bei der Sicherheit geht es nur mit Kompromissen. Absolute Sicherheit gibt es nicht. Das war immer so, ist heute so und wird immer so sein", schreibt Gerd Antes angesichts der Atomreaktorkatastrophe in Japan. Antes ist Mathematiker und Direktor des Deutschen Cochrane Zentrums am Institut für Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Risiko ist definiert als die Möglichkeit, dass etwas von geplanten Zielwerten abweicht. Es resultiert aus der Unvorhersehbarkeit der Zukunft. Risiken können auch als 'Streuung' um einen Erwartungs- oder Zielwert betrachtet werden. Bewerten kann man Risiken immer nur im Zusammenhang mit dem, was man plant: Mögliche Abweichungen von den geplanten Zielen stellen Risiken dar. Mathematisch werden Risiken häufig definiert als Produkt aus der Eintrittswahrscheinlichkeit eines Ereignisses und dem Schaden, den dieses anrichtet (Quelle: RiskNet).

Wer sich mit Risiken und Sicherheit beschäftigt, kommt um eine solche Bewertung nicht herum. Ob es sich um Arbeitsunfälle handelt oder um das Durchgehen von nuklearen Prozessen - die Frage muss entschieden werden: Welchen Schaden sind wir bereit zu akzeptieren, wenn es schief geht? Das sollte man den Menschen auch so sagen. Damit sie erkennen, worauf es bei solchen Entscheidungen ankommt, und ihren eigenen Verstand gebrauchen können.

Mehr zum Thema Risiko und Risikobewusstsein: http://www.risknet.de






March 2011
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Feb   May



Stichwortsuche .


mhmayer - neues vom doc